Geschichte der Freien Wählergemeinschaft Böhl – Iggelheim e.V.

Nach dem zweiten Weltkrieg schafften die Väter des Grundgesetzes die Voraussetzungen, dass in den Gemeinden neben den Parteien auch andere gesellschaftliche Kräfte an der politischen Willensbildung mitwirken konnten.
So fanden sich bereits 1946, auch in Böhl, Leute aus allen Berufsschichten zusammen, die parteipolitisch unabhängig an der politischen Willensbildung ausschließlich auf Ortsebene mitwirken wollten.

Diese erste Wählergemeinschaft mit ausschließlich parteiunabhängigen Bürgern, trat 1949 mit dem Spitzenkandidaten Georg Diehl zur Gemeinderatswahl in Böhl an. In den 5 Gemeinderatswahlen von 1949 bis 1969 in Böhl, waren immer 4 bis 6 Ratsmitglieder der Wählergruppe vertreten. Von 1949 bis 1956 stellte sie mit Ludwig Haß auch den Bürgermeister von Böhl.

Durch die Gebietsreform wurden die beiden Gemeinden Böhl und Iggelheim zusammengelegt. Bei der ersten gemeinsamen Wahl am 8. Juni 1969 kandidierten im Ortsteil Böhl die Wählergemeinschaft Werner Löbs und im Ortsteil Iggelheim die Wählergruppe Hans Bohrmann.

Mit 24,29% konnte man ein sehr gutes Ergebnis erreichen und war mit 4 Ratsmitgliedern – Werner Löbs, Gerhard Meffle, Hans Bohrmann, Günther Weiß- im Gemeinderat von Böhl – Iggelheim vertreten. 1974 beschlossen beide Gruppierungen die Rechtsform des eingetragenen Vereins. So entstanden am 11. 01. 1974 die Freie Wählergemeinschaft Böhl e.V. mit dem 1. Vorsitzenden Werner Löbs und dem 2. Vorsitzenden Gerhard Meffle und am 25. 01. 1974 die Freie Wählergruppe Iggelheim e.V. mit dem 1. Vorsitzenden Walter Pabst und dem 2. Vorsitzenden Helmut Klamm.
Bei gleicher Zielsetzung war es nur eine Frage der Zeit, dass die beiden Wählergruppen nicht nebeneinander sondern auch rechtlich miteinander in der Gesamtgemeinde Böhl -Iggelheim arbeiten wollten. So lösten sich die beiden Vereine auf und seit 28. Juli 1977 besteht die

Freie Wählergemeinschaft Böhl – Iggelheim e.V.

mit dem 1. Vorsitzenden Rolf Bohrmann und dem 2. Vorsitzenden Rolf Gräber.
Seit 1969 bis heute ist die FWG immer mit mindestens 4 Mitgliedern im Gemeinderat vertreten. Von 1989 bis 2004 war unser Mitglied Heinz Gust als 2. Beigeordneter im Rat tätig, in dieser Zeit wurde die Fraktion von Ernst Herrmann geführt, der von April 2000 bis September 2011 auch 1. Vorsitzender der FWG Böhl – Iggelheim war und dann zum Ehrenvorsitzenden gewählt wurde.

Bei der Gründung der Kreis FWG 1982, war die FWG Böhl – Iggelheim Gründungsmitglied und Heinz Gust wurde in das erste Vorstandsgremium des Kreises gewählt. Nach den Gemeinderatswahlen 2009 ist unser Mitglied Bernd Johann 2. Beigeordneter und die Ratsmitglieder Martin Christ (Fraktionsvorsitzender), Jürgen Keck, Jürgen Ebli und Dr. Alfons Schropp sind für die FWG im Rat tätig. Nach den Wahlen 2014 trat an die Stelle von Jürgen Ebli, als Gemeinderatsmitglied, Andreas Knebel.

Der derzeitige Vorstand der FWG Böhl – Iggelheim besteht aus dem 1. Vorsitzenden Dr. Alfons ‚Schropp, 2. Vorsitzender Jürgen Keck, Schriftführer Steffen Melzer und dem Schatzmeister Wolfgang Fink.